dockeurope_slider01
dockeurope_slider02
dockeurope_slider03
dockeurope_slider04
dockeurope_slider05

LERNEN UND BEGEGNUNG UNTER EINEM DACH

INTERNATIONALES BILDUNGSZENTRUM dock europe e.V.

 

Seit 2005 organisiert dock europe e.V. politische Jugend- und Erwachsenenbildung, Weiterbildungen und internationale Austausche rund um Soziale Arbeit. Unsere Themen und Leidenschaften sind soziales und pädagogisches Handeln sowie Kommunikation in der europäischen Einwanderungsgesellschaft. Wir heben Sprachschätze und tragen bei zu einer strukturell offenen mehrsprachigen Stadt, in der alle Menschen ihre Rechte wahrnehmen können. Wir sensibilisieren für Diversität, gegen Diskriminierung und gegen Populismus. Insbesondere die Entwicklung partizipativer und aktivierender Lernformate liegt uns am Herzen. Die Mitarbeiter*innen von dock europe e.V. moderieren Veranstaltungen, begleiten Prozesse der Selbstorganisierung und bieten Projekt- und Organisationsentwicklung in den Bereichen Schule, Jugendhilfe, Migration und Flucht sowie soziale Stadtentwicklung.

 AGB     Impressum     Datenschutz

BUCHUNG GÄSTEETAGE UND SEMINARRAUM

 

Telefon +49 (0)40 80 60 92 20

Mail: info(at)dock-europe.net

dock europe e.V.
Internationales Bildungszentrum

 

Bodenstedtstr. 16

(Hinterhof Eingang West)

22765 Hamburg

+49 (0)40 806092-22

 

office(at)dock-europe.net

Team dock europe 2018

Seit 2005 organisiert dock europe politische Jugend- und Erwachsenenbildung, Weiterbildungen und internationale Austausche mit dem Fokus auf das soziale und pädagogische Handeln und Kommunikation in der europäischen Einwanderungsgesellschaft. Gemeinsam mit unseren Partnern in Frankreich, Algerien, Marokko entwickeln wir partizipative und aktivierende Lernformate zu verschiedenen Themen, in denen das gemeinsame Erleben in mehrsprachigen Kontexten im Vordergrund steht.

Über den Tellerrand hinaus: Jugend- und Sozialarbeit im deutsch-französischen Vergleich

 

Teil 1: 17.6. – 23.6.2018 in Paris/Region Ile de France

Teil 2: 16.9. – 22.9.2018 in Hamburg

 

Pädagogische Fachkräfte sowie Auszubildende/ Studierende/ Multiplikator*innen von 18-30 Jahren aus Kindertagesstätten und der Kinder- und Jugendhilfe in Hamburg sind eingeladen, jeweils eine Woche lang im Austausch mit französischen Kolleg*innen einen Blick über den Tellerrand der eigenen Arbeit in die Realität des Nachbarlandes zu werfen.

TRANSMED: Deutsch-französisch-marokkanische zertifizierende Grundausbildung zur Leitung interkultureller Jugendbegegnungen

 

Teil I: 18.06.-25.06.2018 in Hamburg

Teil II: 21.10.-28.10.2018 in Tanger

Teil III: Frühjahr 2019 in Lille

 

Das Ziel dieser Weiterbildung ist die Vermittlung von Grundkenntnissen in der pädagogischen und diversitätssensiblen Arbeit mit Jugendlichen, sowie die Vermittlung von Methoden und Werkzeugen zur Durchführung einer (internationalen) Jugendbegegnung. Es kann das Zertifikat des Deutsch-Französischen Jugendwerkes für Jugendleiter*innen von interkulturellen Jugendbegegnungen erworben werden.

TRANSCORNER

 

Ihr kennt Cornern als Freizeitvertreib, als Protestform und manchmal auch als Grund, die Anwohner*innen der Hamburgs auf die Palme zu bringen. Aber als Kunst? Wir legen mit TransCORNER eine Schippe, oder besser, eine Silbe drauf und starten am 24. Mai mit der Initiative, die neue Formen des Sich-Begegnens im öffentlichen Raum ermöglicht, frei von sozialen Barrieren und voll mit kreativen Ideen darüber, wie wir uns in Zukunft in einer solidarischen Stadt begegnen wollen.

 

Aktuell: Workshop Mehrsprachiges Textlabor vom 21.-22.07.2018 im Café Nova.

 

Anmeldungen und Informationen:
http://transcorner.net

Grundausbildung Sprachanimation

 

vom 27.11.-01.12.2018 in Hamburg

 

Die praxisorientierte deutsch-französische Weiterbildung sensibilisiert für die Bedeutung von Sprache und Kommunikation in bi- und multilateralen Jugendbegegnungen oder -seminaren. Auch mit wenigen Kenntnissen anderer Sprachen können über das Konzept der Sprachanimation mehrsprachige Kommunikationsprozesse unterstützt werden.

organizing education II

 

Neue Qualifizierungsmodule für Trainer*innen in der politischen Bildungsarbeit
Nach einer erfolgreichen Ausbildungsrunde im letzten Jahr, aus der 19 neue (Black) People of Colour Teamer*innen fit für Workshops und Seminare der politischen Bildung hervor gegangen sind, starten wir zwischen März und Oktober 2018 mit 5 Modulen in eine neue Runde.
Ihr könnt Euch ab jetzt anmelden für ALLE oder EINZELNE Module im Rahmen des Programms „organizing education II“ – eine Übersicht findet Ihr hier…

Modul IV

MODUL IV: Frei heraus damit – Sicheres Auftreten in der (Seminar-)Öffentlichkeit

 

Wer kennt es nicht, dieses mulmige Gefühl in der Magengegend, wenn wir in einem Workshop oder auf einer Veranstaltung das Wort ergreifen wollen? Wie häufig sind wir blockiert, wenn wir in großer Runde frei
sprechen wollen oder schlafen bereits Tage vor einem Seminar unruhig bei dem Gedanken, eine Gruppe zu teamen. Schade, denn wir haben etwas zu sagen. Und zudem kommen unsere Ideen und Moderationen immer dann gut an, wenn wir uns beim Sprechen wohl fühlen und stimmlich klar präsentieren.

 

Petra Barz, dock europe
Liz Rech

 

Als Ausnahme zu allen anderen Modulen dieser Qualifizierungsreihe handelt es sich bei den Trainer*innen um weiß positionierte Trainerinnen.

 

31. August | Beginn 16:00 Uhr bis 2. September 2018 | Ende 17:00 Uhr

*** Anmeldefrist 30. Juli 2018 ***

 

Internationales Bildungszentrum dock europe e.V.

Bodenstedtstraße 16

Hinterhof | Eingang West

22765 Hamburg

Modul V

Modul V: Konfliktmoderation

 

Konfliktmoderation zwischen Mehrheit und Minderheit und das entschiedene
Eintreten.Wie werden Herrschaftsverhältnisse „besprechbar“? Wie kann
diskriminierungskritische Bildungsarbeit präventiv/ proaktiv bei
Seminaren verankert werden? Inhalt werden zu dem Awareness-Konzepte sein
um die Teilnehmenden zu sensibilisieren.

 

19. Oktober | Beginn 16:00 Uhr bis 21. Oktober 2018| Ende 17:00 Uhr

***Anmeldefrist 17. September 2018 ***

 

Internationales Bildungszentrum dock europe e.V.

Bodenstedtstraße 16

Hinterhof | Eingang West

22765 Hamburg

Hier gehts zur Schoolbook-Webseite:

schoolbook.metrozones.info  

 

Bestellung der Print-Ausgabe (8 € pro Ausgabe mit Postversand) bei dock europe: 

Schoolbook für städtisches Handeln: Buch und Webseite

 

ein Projekt von metroZones// Berlin & dock europe – internationales Bildungszentrum

 

Das Schoolbook ist aus einem Experiment hervorgegangen:  Zwei Jahre haben sich städtische Akteur*innen und Stadtinteressierte in Berlin und Hamburg zur »metroZones-Schule für städtisches Handeln« getroffen, um Begriffe und Werkzeuge zur Erkundung urbaner Verhältnisse zu erproben.

Wie urban ist Mehrsprachigkeit? Wer übersetzt wen und warum und in welche Sprache? Wie wird der Diskurs zur Intervention? Was ist politisch am Algorithmus? Was heißt städtisches Lernen und wie können die Erfahrungen verschiedener Stadtbewohner*innen miteinander in Kontakt treten?

 

Ein Handbuch mit Anregungen zur digitalen und urbanen Kommunikation, zum Zeichnen von Sound, zum Bildermachen mit und ohne Kameras, zur Vermessung des Raums – und zum gemeinsamen Nachdenken über städtisches Handeln.     

PUBLIKATION

 

„Von A wie Ankommen bis Z wie Zusammen lernen – Handreichung für die politische Bildungsarbeit im Themenfeld Flucht und Migration“

 

Handreichung und Methodensammlung für Workshops und Weiterbildungen mit Jugendlichen und Erwachsenen.

Unsere Gästeetage

 

34 Schlafplätze – ideal für große und kleine Gruppen – zentral und gut angebunden in Hamburg Altona.

Mehr Infos zu Preisen und Verfügbarkeit unter info(at)dock-europe.net oder telefonisch unter 040-80 60 92 20

kaserne-78
DockEurope-02

Unser Seminar- und Veranstaltungsraum

 

Ein 143 qm großer Raum, der sich durch schallisolierte Zwischenwände in drei gleich große Teile teilen lässt. Wunderbar geeignet für Diskussionsveranstaltungen und Fachtagungen, Workshops, Versammlungen, Lesungen und Filmvorführungen, Beratungen und Teamsitzungen.

Kontakt unter info(at)dock-europe.net oder telefonisch unter 040-80 60 92 20

Wir starten in 2018 mit 19 neuen politischen Bildner*innen der politischen Bildungsarbeit!

 

Mehr über die Ausbildung bei uns, Kooperationsmöglichkeiten und Buchungsanfragen hier unten im PDF:

 
„Alle Gründe sind legitim, um sich zu bewegen. Wann immer Du willst und wohin Du willst.
Und es sind wir, die die Landkarten mit den Grenzen zeichnen. Die Erde kennt keine Grenze.“

 

[Ben Youssef, Tunesien]

 

www.aufruf-fuer-solidarische-bildung.de

Partner des


OFAJ_DFJW_Logo_1000px_Web

Mitglied im

 

Adb_logo_web

Logo-Hamburger-Netzwerk-Internationale-Jugendarbeit